Zur Fleischerei-Startseite! Zur Gärtnerei-Startseite!
 

 

Firmengeschichte Fortsetzung

Gabriela, die Tochter von Leopold Safer II., absolvierte die Gärtnerlehre und heiratete Franz Saller, mit dem sie 1958 die Schlossgärtnerei Ebreichsdorf übernahm. In Folge wurde diese zu einer modernen Gärtnerei mit Blumengeschäft ausgebaut.
Heute existiert in Ebreichsdorf das Geschäft „Blumen Saller“ in der Wienerstraße 17, welches von den beiden Schwestern Mag. Ulrike Saller und Ing. Ingrid Ahorn geführt wird.

Ab 1. Jänner 1977 übernahm die Enkelin von Leopold Safer II., Ingrid Saller, nach abgeschlossener Ausbildung in der HBLVA Schönbrunn den Weigelsdorfer Betrieb.

Seit 1979 gibt es durch Eheschließung mit Gatten Manfred die Verbindung „Fleisch und Blumen Ahorn“.

Die Betriebs- und Verkaufsräume wurden umgebaut und modernisiert. Für die Sommerblumenproduktion wurden Folientunnel errichtet.

Laufend wurden Lehrlinge ausgebildet. Der Mitarbeiterstand schwankt je nach Arbeitssaison zwischen 2 und 8 Personen und zusätzlich mithelfenden Familienmitgliedern.

Ing. Ingrid Ahorn versucht Tradition und moderne Floristik miteinander zu verbinden.

Hier geht´s zurück!